Spezielles Angebot Cannabis Samen

hanfsamen kaufen

Männliche Hanfpflanzen



 

Foto: Männliche Sativa
Die männlichen Pflanzen (siehe Foto links) erkennt Ihr schon vor der Blüte daran, das sie wie wild in die Höhe schießen, wogegen die weiblichen meist etwas kleiner und gedrungener bleiben. Das ist zwar kein sicheres Mittel zur Geschlechtsbestimmung aber Ihr wißt zumindest schon auf welchen eurer Kandidaten Ihr besonders achten müßt.
Meist bilden sich die männlichen Blüten etwas eher aus als die Weiblichen und können so bequem vorselektiert werden. Männlichen Blüten sind glockenförmig und hängen im Gegensatz zu den weiblichen Blüten nach unten. Sollten sich zwischen euren Pflanzen Zwitter befinden, en euren Pflanzen Zwitter befinden, so wachsen die männlichen Blüten meist direkt an den Abzweigungen der Triebe.

In Hinblick auf eine bewustseinsverändernde oder bewußtseinserweiternde Wirkung lassen sich männliche Pflanzen nur in Ausnahmefällen nutzen. Der Wirkstoffgehalt ist so niedrig, das man sie ausschließlich bei der Herstellung von Gras-Öl und anderen Extrakten verwerten kann. Man sollte sich daher möglichst schnell von ihnen trennen, da die Gefahr besteht das sie die anderen Pflanzen befruchten.

 

Mit einer Lupe lassen sich die kleinen Ansätze zu den männlichen Blüten schon sehr früh entdecken. Das Bild rechts (von Positronics) zeigt eine werdende männliche Blüte.
Man sieht auf dem Foto deutlich, das der Ansatz der Blüte schon die Form einer kleinen Kugel hat. Weibliche Blüten sind im Gegensatz hierzu in ihrem Frühstadium nur als eine Art weiße Fäden zu erkennen. Speziell in der Zucht unter Kunstlicht sollte man versuchen die männlichen Pflanzen so früh wie möglich zu selektieren.


Mehr Bilder von männlichen HanfBlüten


 


Hanfsamen kaufen

 

<< zurück zu Grundlagen Menü <<